Last Minute in die Dominikanische Republik

2 1/2 Wochen frei. Nichts gebucht oder geplant.

Wir waren also (wieder einmal) auf eine Last-Minute Reise aus. Nur wohin? Nachdem während den ersten paar Urlaubstagen die Angebote (scheinbar) immer weniger wurden und sich schon etwas Urlaubsfrust eingestellt hatte, haben wir dann über die Restplatzbörse 5 Tage Dominikanische Republik entdeckt und auch gleich gebucht. In drei Tagen ging es auf nach Punta Cana!

Nachdem uns bekannt war, dass wir mit Condor über Frankfurt fliegen würden, haben wir uns etwas mit deren Buchungsklassen beschäftigt und Premium Economy entdeckt. 15cm mehr Beinfreiheit und einige Extras waren uns dann den Aufschlag von 100EUR/Strecke beim Langstreckenflug Frankfurt – Punta Cana wert.

Bevor die Reise losging, holten wir pünktlich um 04:30 Uhr unsere Reiseunterlagen vom Thomas Cook Service Schalter auf Terminal 1 VIE ab.

Um 15:15 Uhr Ortszeit am Flughafen in Punta Cana angekommen, erwartete uns dort – wie war es anders zu erwarten – strahlender Sonnenschein. Juhu! Der Transport ins Hotel Iberostar Punta Cana dauerte ca. 40 Minuten.

Das Hotel machte gleich bei der Ankunft, durch die offene Hotel-Lobby, einen guten Eindruck. Auch das Zimmer war in Ordnung. Was uns aber am meisten begeisterte war die riesige Hotelanlage. Auch die Teile des Iberostar Dominicana und Bavaro waren mitbenutzbar. Alles in allem ein riesengroßer Bereich – wir haben bestimmt nicht alles gesehen. Der Strand war endlos lang und man konnte an den anderen Hotels vorbeimarschieren.

Nach ein paar Tagen faulenzen am Strand und am Pool war es dann so weit und wir machten eine Tagesrundfahrt (gebucht über den Reiseleiter von Thomas Cook vor Ort) um auch etwas von der Insel und den Leuten zu sehen.

Die Tour führte uns über Higuey, nach San Pedro de Macoris wo wir den Markt und eine Zigarrenfabrik besichtigten, weiter nach La Romana und das Künstlerdorf Altos de Chavon. Es gab viele interessante Zwischenstops (Zuckerrohrverladestelle, Essensstop mit Kochbananen, ein wunderschöner Garten,…). Es war ein wirklich schöner Tag und wir haben viel gesehen.

Bald darauf mussten wir aber auch schon wieder heimfliegen. Der Abschied wurde uns mit einem Regentag sehr erleichtert 🙂

Zusammenfassung: Der Urlaub war schön, die DomRep auch, Iberostar Punta Cana können wir empfehlen. Last Minute so weit für 5 Tage zu fliegen war wohl eher Wahnsinn 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.